LaMuFe 13. bis 15. Juli 2012

Als Anfang des Jahres feststand, dass das Landesmusische Fest der Niedersächsischen Landjugend 2012 in Tewel bei Soltau – also quasi vor unserer Haustür – stattfinden sollte, war für uns klar: Da müssen wir hin!
Es ging an die Planung und schließlich machten wir uns am Freitagnachmittag auf den Weg: Zu fünft mit einem Auto mit Anhänger für unser Gepäck.

Nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten kamen wir dann nach einer Stunde Fahrt in Tewel an und verewigten uns gleich mal mit Handabdrücken auf dem LaMuFe-Banner. Unser Zelt haben wir uns mit einer anderen LaJu geteilt und natürlich sofort heimisch gemütlich eingerichtet. Dank unseres mitgebrachten Pavillons mit Tisch und zwei Bänken hatten wir sehr schnell sehr viele Leute um uns herum, denn das Dach über’m Kopf war bei ständigem Nieselregen äußerst praktisch :-)
Abends ging es dann noch zur großen Willkommensfete ins Partyzelt.

Am nächsten Morgen – nach geschätzten 2 Stunden Schlaf – machten wir uns dann auf zu unseren Workshops: Wir hatten uns für Cocktailkunde, Tontaubenschießen bzw. Bogenschießen angemeldet. Die Workshops waren echt super, nur wurden wir leider mehr oder weniger nass dabei…

Bei der Party am zweiten Abend waren wir auch, allerdings haben wir fast alle etwas geschwächelt und dann ein bisschen Schlaf nachholen können, als unseren „Nachbarn“ zwischenzeitlich der Strom für ihre Musikanlage fehlte ;-)

Zur Verpflegung: Es gab mega-leckeres Abendessen für uns und auch das Frühstück war super!

Am Sonntagmorgen haben wir dann unsere Sachen gepackt und uns nach dem Frühstück und der Abschlussveranstaltung wieder auf den Heimweg gemacht.

Trotz schlechtem Wetter („Es hätte schlimmer sein können…“) war es ein super Wochenende!!!