Personenfürsorgeübertragung - kurz PFÜ -
auf dem Asendorfer Faslam


wir geben unter-18-jährigen die Möglichkeit mittels einer Personenfürsorgeübertragung, kurz PFÜ, auch nach 24 Uhr an unserem Lumpenball teilzunehmen. Dazu müssen lediglich folgende Regeln befolgt werden:

1. Es wird nur unsere PFÜ am PC ausgefüllt und handschriftlich unterschrieben akzeptiert
2. Eine Kopie vom Personalausweis der Mutter/Vater muss beigelegt sein
3. Die PFÜ und die Kopie vom Personalausweis der Mutter/Vater muss in zweifacher Ausführung vorgelegt werden. Eine Ausführung bleibt bei uns und eine muss vom Kind während der Veranstaltung bei sich getragen werden!
3. Es gilt: nur eine zu beaufsichtigende Person pro PFÜ, d.h. eine Aufsichtsperson darf nur einen Jugendlichen
unter 18 Jahren beaufsichtigen.
4. Minderjähriger Gast und Aufsichtsperson erscheinen gemeinsam zur Veranstaltung
5. Sobald die Aufsichtsperson die Veranstaltung verlässt, hat der minderjährige Gast diese auch zu verlassen.

Wird ein minderjähriger Gast lt. PFÜ volltrunken oder beim Konsumieren von harten Alkohol (Ausnahme Bier und Sekt) angetroffen, verlassen beide Personen die Veranstaltung und der minderjährige Gast wird den Eltern oder der Polizei übergeben. Das gleichte gilt auch beim Antreffen einer volltrunkenen Aufsichtsperson!

Unsere PFÜ findest du hier: KLICK!
Bei Fragen zum Verfahren schicke bitte eine E-Mail an pfue@lj-asendorf.com